Lady Lions

Unternehmungen die Lady Lions tätigen Image bar

Presse

80.000 Euro für das Friedensdorf Oberhausen – großer Erfolg der Charity Wanderung der Langenfeld-Lady Lions

16. September 2017

Aus einer verrückten Idee ist etwas Großes entstanden: Klang es doch zu Beginn noch sehr abenteuerlich, in 100 Etappen von Langenfeld nach Berlin zu wandern, so hat doch diese Aktion einen prall gefüllten Spendensack erbracht. Wolfgang Mertens, Leiter des Friedensdorfs Oberhausen, nahm heute den Scheck in Höhe von 80.000 Euro von den Damen des Lions Clubs Langenfeld-Lady Lions entgegen.

Die Scheckübergabe wurde vor Ort im Friedensdorf feierlich begangen: Ein Video über die Wanderung zeigte die Höhepunkte des 28-tägigen Walks und würdigte auch die große Teilnahme und Unterstützung zahlreicher Lions Clubs auf dem Weg nach Berlin. Jochen Samulowitz, Lions Past-Präsident des LC Soest-Hellweg reiste extra an, um ein paar Worte dazu zu sprechen. Sein Club war der erste, bei dem die Ladies auf ihrer Wanderschaft eingeladen und herzlich empfangen wurden. Auch ließ es sich der Distrikt Govenor Rheinland Süd, Gerhard Saidowsky nicht nehmen, sehr nette Grußworte an das Friedensdorf und die Lions zu richten.

„So eine Summe hätte ich nie erwartet“ so der überwältigte Wolfgang Mertens, der den Scheck inmitten der 60 geladenen Gäste entgegennahm. „Was die Ladies hier für die Kindern im Friedensdorf auf die Beine gestellt haben, ist wirklich unfassbar. Nie hätte ich gedacht, dass so viel Geld zusammenkommt. Wir bedanken uns von Herzen! Wir werden dieses Geld als Startkapital für unseren geplanten Operations-saal nutzen“.

Sehr ambitioniert sind die Damen – des erst vor drei Jahren gegründeten LC Lan-genfeld-Lady Lions – an dieses Projekt herangegangen. Ziel war es, in 100 Etappen zu Fuß zur Hundertjahrfeier der Lions-Organisation von Langenfeld nach Berlin zu wandern. Im Nu hatten sich verschiedenste Teams gegründet – ein Streckenteam, ein Sponsoren-Team, ein Controlling-Team, ein Marketing-Team und ein sogenanntes „Helikopter“-Team, bei dem alle Fäden zusammenliefen. Diese Teams arbeiteten intensiv, suchten Sponsoren, erarbeiteten die optimalen Wanderstrecken, buchten für die Wanderinnen entlang der Strecke die Hotels, sorgten für Presseberichte, führten eine Pressekonferenz mit dem Langenfelder Bürgermeister durch, konzipierte eine eigene Homepage, ließen einen GPS-Staffelstab entwickeln, kreierten Pins, nahmen einen Song auf, organisierten ein großes Fest zum Abmarsch sowie eine Kick-Off Veranstaltung für die Sponsoren im Friedensdorf Oberhausen und vieles vieles mehr…. So entstand aus einer „verrückten“ Idee eines jungen Lions-Clubs eine große Activity, deren Dynamik und Entwicklung in diesen Ausmaßen alle überraschte. Ganz besonders freute die wanderlustige Langenfeld-Lady-Lions-Truppe jedoch die Mithilfe und die Zusammenarbeit mit zahlreichen Lions Clubs an der Wegstrecke, die den großen finanziellen Erfolg erst möglich machten.

72 Clubs beteiligten sich insgesamt. Dies zeigte, dass Werte wie der Zusammenhalt untereinander, die freundschaftliche Gesinnung und ein positives, konstruktives Miteinander unter den Clubs nicht nur auf dem Papier steht, sondern gelebte Praxis sind.

Nach dieser einmaligen Aktion über die Grenzen des „eigentlichen“ Wirkungskreises der Langenfeld-Lady Lions hinaus sammeln die Ladies nun neue Kräfte und entwickeln neue Ideen. Bereits Anfang des neuen Lions-Jahrs führten sie auch schon wieder die erste Activity durch: Sie verkauften auf der Langenfelder Schlemmermeile selbstgemachte Erdbeermarmelade, eigens produzierten Erdbeerlimes und spanische Likörspezialitäten – um das zu tun, was sie am besten können: Den Menschen zu helfen, die Hilfe und Unterstützung gut gebrauchen können.



Rauschendes Fest - Lady-Lions begrüßten neue Präsidentin








Pressemitteilung: Der Langenfeld-Lady Lions erhält eine besondere Auszeichnung

Gruppenfoto






Voller Erfolg des zweiten Golfturniers der Langenfeld-Lady Lions

Auch der zweite Lady Lons Golf Cup der am 4.6.2016 im Golfclub am Katzberg stattfand, war ein voller Erfolg.

Die kleinen Wölkchen am Himmel machte den 81 Golferinnen und Golfern nichts aus –einige schafften die ganzen 9 Löcher, ohne ein Tröpfchen abzubekommen. Die späteren Starter hingegen durchlebten den ein oder anderen Regenguß. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, wurden die Fans des Golfsports doch durch die Ladies rundum betreut: einen Kaffee zum Start, ein kleines Geschenk und süße „Nervennahrung“ beim Abschlag, Prosecco und ein umfangreiches Fingerfood-Buffett auf der Hälfte der Strecke- von den Lady Lions liebevoll zubereitet und dargereicht. Da war der ein oder andere verloren gegangene Ball schnell vergessen… Schließlich ging es um den guten Zweck: Der Erlös wird Kindern zugutekommen: Dem Verein Soziale Brennpunkte e.V. Dieser Verein unter-stützt und fördert Kinder aus Langenfeld.
Die anschließende Tombola sorgte dann weiterhin für gute Laune: Über 200 sehr attraktive und hochwertige Glückslose waren in der Lostrommel: Diese Gewinnquote machte aus den meisten Loskäufern strahlende Eigentümer toller Preise. Die Langenfeld Lady Lions bedan-ken sich bei den zahlreichen Unternehmen aus Langenfeld und Umgebung, die diese au-ßergewöhnlich hochwertige Tombola möglich gemacht haben.

Das Rahmenprogramm und die Preisverleihung rundeten den Tag nach einer leckeren Verköstigung durch das Golfrestaurant Heavens schließlich ab. Sieger des Tages waren: In den 3 Nettoklassen gewannen: Martin Herhold, Klaus Palm, Christoph Brinkmann, Thorben Köhler, Elmar Widera, Jasmin Herhold, Dr. Joachim Köhler, Renate Trimborn, Sabrina Kobialka-Köhler. Bruttosieger wurde bei den Damen Susann Einighammer und bei den Herren Thomas Gieron.
Schon jetzt freuen sich die Langenfeld Lady Lions auf das nächste Turnier und bedanken sich bei allen Golferinnen und Golfern, dem Betreiber des Golfclubs und dem Vorstand des Golfclubs, der Betreiberin des Restaurants Heavens, Marion Alexander und ihrem Team, sowie den vielen Sponsoren!

Golftunier der Langenfeld-Lady Lions

 

 

In 100 Etappen nach Berlin: Der erste Sponsor ist gewonnen

Am 15. April 2017 wandern die Langenfeld-Lady Lions los –die große Wanderung in 100 Etappen nach Berlin zum 100jährigen Geburtstags-Kongress der Deutschen Lions beginnt.

Ein großer Schritt konnte bereits erreicht werden: Der erste Premiumsponsor und einige lokale Sponsoren sind an Bord! Nun können die Sponsoren aus einer bunten Leistungspalette wählen – angefangen von der Darstellung auf der Acitivity-Homepage, der Präsentation des Unternehmens vor Ort, der Darstellung auf der Sponsorenwand bis hin zu weiteren Sponsor-Optionen. Die Langenfeld-Lady Lions suchen weitere Sponsoren, die je nach Wunsch eins von vier attraktiv geschnürten Sponsorenpaketen erwerben und sich so an dieser besonderen Activity beteiligen und von der überregionalen Berichterstattung und dem großen PR- Interesse partizipieren.

Aber auch in einem weiteren wichtigen Punkt ist nun ein erster Meilenstein gelegt: Die Lions-Clubs am Wegesrand nach Berlin sind alle angeschrieben und mit umfassenden Informationsmappen versehen worden. Viele Clubs konnten zusätzlich auch per Telefon kontaktiert werden. Die Resonanz ist sehr positiv: Es gibt schon einige Clubs am Wegesrand, die aktiv mitmachen und eine Station, in „ihrer“ Stadt betreuen. Weiterhin sind auch Clubs, die nicht an der Strecke liegen, interessiert sich zu engagieren: Diese übernehmen Patenschaften für Streckenabschnitte oder planen ihren Clubausflug so, dass sie an einem der Orte auf dem Weg nach Berlin unterstützen. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten; Vom Schüler-Sponsorenlauf, einer Etappe für Menschen mit Handicap, über ein Firmen-Walk-Event bis hin zum Stöckelschuh-Lauf ist alles drin.

Alle Lions Clubs und -freunde sind eingeladen, mit ihrer Unterstützung zu einem Teil dieser außergewöhnlichen Activity zu werden! Die Langenfeld-Lady Lions freuen sich über jeden weiteren Club, der teilnimmt: Ob von Fern oder Nah! Jeder Club hat die Möglichkeit, sich zu beteiligen.
„Eintrittskarte“ zum Mitwandern ist ein schön gestalteter Activity-Pin, der gegen eine Spende von mindestens fünf Euro bei den Langenfeld-Lady Lions erworben werden kann.

Bei Rückfragen:
Ursula Maile, Tel.: 02173-250942, mobil: 0171-4433498 ursula.maile@langenfeld-ladylions.de

Voller Erfolg des 1. Langenfeld Lady Lions Cup. Gespendet werden 4500 Euro an die Lebenshilfe Langenfeld

Das erste Turnier der Langenfeld-Lady Lions war für den geistig behinderten Olaf Guttek eine runde Sache: Mit viel Spaß und Elan bewältigte er die neun Löcher trotz teils strömenden Regens. Strahlend nahm er den Sonderpreis des Tages, einen für ihn konzipierten Pokal, entgegen. Aber auch die restlichen Preisträger der insgesamt 105 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich über die vielen hochwertigen Preisen, die es dank zahlreicher Sponsoren gab.

Aber die Spielerinnen und Spieler nahmen nicht nur Preise entgegen, sondern sorgten mit dafür, dass eine beträchtliche Summe zusammenkam: So kann sich die Lebenshilfe Langenfeld über eine Spende von insgesamt 4500 Euro freuen! Die Spende wird am 14. August um 15.30 Uhr in den Räumen der Lebenshilfe übergeben. Damit geht der Traum von Menschen in Erfüllung, die sonst nicht im Rampenlicht stehen. Die Langenfeld-Lady Lions bedanken sich dafür bei allen Golferinnen und Golfern, dem Golfclub, allen Sponsoren und weiteren Unterstützern!

Es ging jedoch nicht nur um die stolze Summe, die bei dem ersten Turnier der Ladies zusammenkam. Vor allem ging es darum, ein Zeichen zu setzen und verschiedene Aspekte miteinander zu vereinen: Ein Turnier zu organisieren, das der Auftakt zu einem jährlich wiederkehrenden Ereignis werden kann, und welches Menschen zusammenbringt. Und es sollte ein Turnier sein, das Menschen, die eher am Rand der Gesellschaft leben, auf ungezwungene Art integriert - durch eine gemeinsame Aktion und gemeinsamen Spaß an einer Sache. Der Miene von Olaf Guttek nach zu urteilen ist dieses Ziel geglückt. Integration kann also - spielerisch – so einfach sein!

Dass Olaf Guttek überhaupt in die Lage versetzt wurde, in solch einer Güte Golf zu spielen, liegt vor allem an einem glücklichen Umstand: Sein Trainer Simon Gatermann verbringt ehrenamtlich jeden Freitagnachmittag mit ihm auf dem Golfplatz und trainiert ihn. „Er hat Talent und spielt an manchen Tagen unwahrscheinlich gut!“, so der junge Golftrainer – der zunächst als Zivi in der Virneburgschule arbeitete und nun als Lehrer in einer Schule für geistig Behinderte tätig ist. Er entwickelte für Olaf ein spezielles System, eine farbliche Markierung der Schläger, damit Olaf genau einschätzen kann, welchen Schläger er wann einsetzen muss. Zahlen und das Zählen gehören zu den Schwächen des eifrigen Golfschülers - dieses gleicht er durch Eifer und Engagement aus. Damit brachte er es bei Olympia aufs Siegertreppchen: Er gewann bei den Specialolympics in seiner Leistungsklasse Gold.

Diesem „Dreamteam“ hätte wohl keiner eine solche Erfolgsstory zugetraut. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, das Überwinden der Ungläubigkeit der Anderen und die richtige Hilfe und Zuspruch - das alles verhalf Olaf Guttek dazu, seinen Traum wahr werden zu lassen. Auch die Lebenshilfe unterstützt den Olympiasieger bei seinem Hobby.

Der Traum des Trainers und auch der Langenfeld-Lady Lions nach diesem erfolgreichen Turnier ist nun folgender: Dass das von Simon Gatermann entwickelte System auch für andere geistig behinderte Golfer genutzt wird, über ihre Grenzen hinaus Großes zu erreichen und Ungewöhnliches zu wagen. Damit bekommt das Turnier neben dem hervorragenden finanziellem Ergebnis auch ein immaterielles: Sinn zu stiften, Freude zu schenken und Mut zu machen.

Gruppenfoto Sponsoren Golfplatz

Ein ganz besonderer Golfer

Besonderer Golfer

Ein ganz besonderer Golfer nimmt am 1. Langenfeld-Lady Lions Cup teil

Lady Lions Cup 2015 Lady Lions Cup 2015

Leidenschaft an der körperlichen Betätigung, Liebe zur Natur, Spaß am Kennenlernen von netten Menschen, ein sicheres Ballgefühl und Ehrgeiz– gute Voraussetzungen, Golf zu spielen und es zu lieben. So wie Olaf Guttek. Er kam nach diversen Sportarten zum Golfen – der Beginn einer großen Liebe zu der zweitschwersten Ballsportart, die es gibt. Olaf Guttek begann vor 5 Jahren mit dem Golfen – und brachte es bei Olympia aufs Siegertreppchen: Er gewann in seiner Leistungsklasse Gold.

Soweit eine Geschichte, die es schon mal gibt – die man hört und schnell wieder vergisst. So aber nicht in diesem Fall. Olaf Guttek ist ein besonderer Golfer: Olaf ist geistig behindert. Sein Trainer Simon Gathermann verbringt ehrenamtlich jeden Freitagnachmittag mit ihm auf dem Golfplatz und trainiert ihn. „Er hat Talent und spielt an manchen Tagen unwahrscheinlich gut!“, so der junge Golftrainer – der zunächst als Zivi in der Firneburgschule arbeitete und nun als Lehrer in einer Schule für geistig Behinderte tätig ist. Er entwickelte für Olaf ein spezielles System, eine farbliche Markierung der Schläger, damit Olaf genau einschätzen kann, welchen Schläger er wann einsetzen muss. Zahlen und das Zählen gehören zu den Schwächen des Goldmedaillengewinners – dieses gleicht er durch Eifer und Engagement aus.

Diesem „Dreamteam“ hätte wohl keiner eine solche Erfolgsstory zugetraut. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, das Überwinden der Ungläubigkeit der Anderen und die richtige Hilfe und Zuspruch - das alles verhalf Olaf Guttek dazu, seinen Traum wahr werden zu lassen. Auch die Lebenshilfe unterstützt Olaf Guttek bei seinem Hobby. Der beruflich als Garten- und Landschaftsbauer tätige Golfer bewohnt mit 11 weiteren geistig behinderten Menschen eine Wohngruppe der Lebenshilfe in Langenfeld.

Olaf Guttek wird bei dem Golfturnier der Langenfeld-Lady Lions am 21. 06.2015 im Golfclub am Katzberg in Langenfeld mitspielen. Sein Trainer begleitet ihn dabei und unterstützt beim Zählen.


Der Erlös des 1.Langenfeld-Lady Lions Cup kommt der Lebenshilfe Langenfeld zugute. Vielleicht kann aus diesem besonderen Einzelfall etwas Neues erwachsen und auch anderen Menschen mit Handicap Mut gemacht werden, neue Wege zu gehen und Ungewöhnliches zu wagen.


Happy mit Handicap

Weihnachtsmarkt

Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu laut, zu leise, zu schüchtern, zu aufbrausend…hat nicht jeder von uns mindestens ein „Handicap“? Manche solcher Handicaps“ können wir verstecken oder länger vor anderen verbergen – manche sind offensichtlich. Und wenn die Andersartigkeit dann augenscheinlich ist, reagieren viele Menschen mit Zurückhaltung, Ablehnung, ja oft mit Ausgrenzung.
Warum? Weil alles, was wir nicht kennen, was nicht unserem „normalen“ Bild entspricht, uns Angst macht.

Zwei Langenfelder haben sich sechs Monate lang auf den Weg gemacht, um verschiedene Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen und Einschränkungen kennenzulernen und bezüglich aller Lebensbereiche zu interviewen. All dies haben sie dann in dem Buch „Happy mit Handicap“ zusammengefasst. Ziel des Buches ist es, Menschen mit einem Handicap kreativ zu fördern.

Aber was bei dem – mal traurigen, mal rührenden, mal ernsten, mal erheiternden – aber immer authentischen Interviews deutlich wird: Das Buch baut Barrrieren ab, beim Lesen vergisst man fast die Behinderungen, es geht um Menschen wie Du und ich (denen das Leben oftmals unnötigerweise schwerer gemacht wird). Das Buch macht das landläufige Wort „Inklusion“ greifbarer, es stellt Nähe her.

Die Autoren Tim Eigenbrodt und Fatih Kilinc sind beide Tetraspastiker im Rollstuhl. Durch ihre eigene Behinderung gibt es bei den Gesprächen keine Tabus, es wird offen über die Handicaps und deren Auswirkung auf das tägliche Leben gesprochen.

Ein Buch, das mehr als lesenswert ist! Durch das Projekt konnten sich die beiden Autoren einen Wunsch erfüllen, sich verwirklichen. Dies soll nun auch vielen anderen Menschen mit Handicap Mut machen und es ihnen ebenfalls ermöglichen, Herausforderungen umzusetzen und mehr aus seinen Wünschen und Vorstellungen zu machen. Bei Erfolg dieses Buches soll dies zu einem jährlichen Projekt ausgebaut werden.

Die Langenfeld-Lady Lions unterstützen dieses Projekt und bitten möglichst viele Menschen, dieses Buch zu erwerben (15 Euro) und damit ein ganz einzigartiges, verbindendes Vorhaben zu begleiten und zu unterstützen.

Bei Rückfragen:

Anne Sroka-Johann
Anne.sroka-johann@ladylions.de
Mobil:0172-6473540


Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt
To Top